lotusblume geschlossenbäume am flusstau
Praxis für Psychotherapie Claus Rüegg
in Mindelheim
08261 / 606 77 05 
>Online-Terminvereinbarung  



Links


Hier habe ich eine Reihe von Internetadressen für Sie zusammen gestellt. Diese sind in Kategorien eingeteilt und kommentiert. Für den Inhalt der aufgeführten Seiten übernehme ich keine Verantwortung (Haftungsausschluss).


Allgemeine Informationen

  • Die Wikipedia ist eine freie Enzyklopädie in mehr als 100 Sprachen. Jeder kann mit seinem Wissen beitragen. Seit Mai 2001 wurden über 1 Million Artikel in deutscher Sprache verfasst.
  • Eine sehr umfangreiche Liste elektronisch erscheinender wissenschaftlicher Zeitschriften findet man an der Universtiät Regensburg.
  • Eine Initiative von Ärzten und Wissenschaftlern zu einem offenen gesellschaftlichen Dialog über die psychosoziale Lage in Deutschland und anderen Industrienationen, ihre möglichen Ursachen und sinnvolle Handlungsansätze.
  • Ein Video-Spot, der auf ihre prekären Ausbildungsbedingungen von PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) hinweist: Sie arbeiten im Anschluss an ihr Studium mindestens 1.800 Stunden in psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken und werden dafür aufgrund des fehlenden Rechtsanspruchs gering bis gar nicht entlohnt. Zusätzlich bezahlen sie ihre hohen Ausbildungsgebühren aus eigener Tasche.
    Sehen Sie den Spot hier: www.youtube.com


Psychologische und medizinische Informationen


Selbsthilfe

  • Auf den Seiten von NAKOS, der nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) finden Sie umfangreiche Datenbanken zu Selbsthilfe-Vereinigungen auf Bundesebene (GRÜNE ADRESSEN), zu Einrichtungen der lokalen / regionalen Selbsthilfe-Unterstützung in Deutschland (ROTE ADRESSEN) und auf internationaler Ebene (GELBE ADRESSEN). Menschen mit seltenen Erkrankungen und Problemen werden bei der Suche nach Gleichbetroffenen unterstützt und eine Verknüpfung auf Bundesebene wird ermöglicht (BLAUE ADRESSEN).
  • Der Patientenschutz e.V. ist eine gemeinnützige solidarische Selbsthilfeorganisation - von und für PatientInnen und deren Angehörige. Der Verein erwächst aus einer 1995 gegründeten privaten Initiative und organisiert sich als mittlerweile eingetragener Verein zu einer bundesweit aktiven PatientInnen-Lobby.
  • Daniel Plaikner stellt als ehemaliger Betroffener ein kostenloses E-Book zur Computersucht zur Verfügung.


Regionale  Unterstützung